Home | Kontakt | Impressum

“Die Eisprinzessin”, Märchenschokoladen

%A, 27UTCWed, 27 Feb 2013 13:09:31 +0000 %e. %B %Y
eisprinzessin 2

Neben der Geschichte über das Christkind und den Weihnachtsmann in der winterlichen Idylle, entwarf Eva Summer die Illustration und das dazu passende Märchen über die Eisprinzessin.

Die Eisprinzessin

Teil 1 „Der weiße Fuchs“

Eines schönen Winternachmittags waren Jonas und Marie gerade von der Schule am nachhause Weg zum Bauernhof Ihrer Eltern.

Dieser führte sie durch den dicht verschneiten Wald, vorbei an einem gefrorenen Bach, Eis und Schnee funkelten wie tausend Diamanten im Licht der Sonne. Plötzlich hörten Sie ein klägliches Winseln, welches aus nicht allzu großer Entfernung zu kommen schien.

Die beiden Kinder ahnten, dass es sich hierbei um ein Tier in Not handeln müsse und so gingen sie dem Laut entgegen.

Unter einer uralten Tanne saß ein weißes Füchslein mit verletzter Pfote, welche sich in einer Schlinge verfangen hatte.

Plötzlich begann das Tier in der Sprache der Menschen zu reden: „Bitte befreit mich, sonst muss hier jämmerlich zu Grunde gehen! Ich werde euch dafür reichlich belohnen!“

Jonas und Marie fassten sich ein Herz und lösten die festgezogene Schlinge vom Bein des Fuchses. Dieser bedankte sich ganz artig und sagte nur: „Folgt mir, ich möchte euch etwas zeigen.“

Hurtig ging es durch den Wald, bis die drei an einen großen zu Eis erstarrten Wasserfall kamen. Dahinter tat sich eine Höhle auf, der weiße Fuchs huschte lautlos hinein, manchmal sah man nur die Schwanzspitze in der Dunkelheit leuchten.

Nach einer Weile kamen sie an ein riesiges Tor, welches ganz aus Eiszapfen gemacht war….

Fortsetzung folgt.

eisprinzessin



Kommentare sind geschlossen.